Arbeitnehmersparzulage

Übersicht

Zahlen & Fakten

1 von 2
9%
Arbeitnehmersparzulage auf Bausparen

Arbeitnehmersparzulage auf Bausparen 9,00 % pro Jahr

Die Arbeitnehmersparzulage auf Bausparen wird auf die Einzahlung von Vermögenswirksamen Leistungen nach Ablauf einer 7-jährigen Bindungsfrist auf ein neues oder bestehendes Bausparkonto gezahlt. Die Höhe der Prämie beträgt bei Verheirateten 86 EUR und bei Ledigen 43 EUR pro Jahr.
So können Sie als Arbeitnehmer beim Sparen gleich zweimal profitieren: von den Vermögenswirksamen Leistungen Ihres Arbeitgebers und von der staatlichen Arbeitnehmersparzulage.

Die Prämie kann von jedem Arbeitnehmer in Deutschland, der bestimmte Einkommensgrenzen nicht übersteigt, genutzt werden.

Arbeitnehmersparzulage auf Fondssparen 20 % pro Jahr

Die Arbeitnehmersparzulage auf Fondssparen wird auf die Einzahlung von Vermögenswirksamen Leistungen auf einen Aktienfonds nach Ablauf der Bindungsfrist gezahlt. Die Höhe der Prämie beträgt bei Verheirateten 160 EUR und bei Ledigen 80 EUR pro Jahr. So können Sie als Arbeitnehmer beim Sparen gleich zweimal profitieren: von den Vermögenswirksamen Leistungen Ihres Arbeitgebers und von der staatlichen Arbeitnehmersparzulage.

Die Prämie kann von jedem Arbeitnehmer in Deutschland, der bestimmte Einkommensgrenzen nicht übersteigt, genutzt werden.

Fragen und Antworten

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

Vermögenswirksame Leistungen sind ein kleines Geschenk Ihres Arbeitgebers und werden monatlich über Ihre Lohn- u. Gehaltsabrechnung direkt auf die gewählte Sparform überwiesen.

Wer ist berechtigt?

Alle Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen können von dieser Prämie profitieren.

Bestehen Einkommensgrenzen?

Ja.
Arbeitnehmersparzulage auf Bausparen:
zu versteuerndes Einkommen bei Verheirateten 35.800 EUR,
bei Ledigen 17.900 EUR

Arbeitnehmersparzulage auf Fondssparen:
zu versteuerndes Einkommen bei Verheirateten 40.000 EUR, bei Ledigen 20.000 EUR

Wie hoch ist die Prämie?

Die maximale Prämie pro Jahr beträgt bei der Arbeitnehmersparzulage auf Bausparen 86 EUR bei zwei Arbeitnehmern und 43 EUR bei einem Arbeitnehmer. Bei der Arbeitnehmersparzulage auf Fondssparen beträgt sie 160 EUR bei zwei Arbeitnehmern und 80 EUR bei einem Arbeitnehmer (Beträge sind gerundet).

Wie hoch ist der begünstigte Höchstbeitrag?

Vermögenswirksame Leistungen werden bei einem Bausparkonto bis zu einem Betrag i. H. v. 470 EUR pro Jahr und Arbeitnehmer begünstigt. Bei einem Fondssparplan beträgt diese Grenze 400 EUR pro Jahr und Arbeitnehmer.

Welche Einzahlungen werden gefördert?

Vermögenswirksame Leistungen, die von Ihrem Arbeitgeber direkt auf Ihr jeweiliges Ansparkonto überwiesen werden.

Wie wird die Prämie beantragt?

Die Prämie wird jährlich mit der Jahressteuererklärung oder gesondert durch die Einreichung der Anlage N beim Finanzamt beantragt.

Wann erfolgt die Gutschrift der Prämie?

Nach Ablauf der Bindungsfrist wird Ihre Prämie direkt auf Ihr Ansparkonto ausbezahlt.

Welche Fonds können bespart werden?

Nur Aktienfonds. Bei der Union-Investment stehen Ihnen drei erfolgreiche Fonds zur Auswahl.
UniFonds: Seit über 50 Jahren investiert der Fonds erfolgreich in führende deutsche Unternehmen.
UniEuroAktien: Der Fonds setzt auf die TOP-Unternehmen der Euro-Teilnehmerländer.
UniGlobal: Die ganze Welt in einem Aktienfonds.

Kann ich während der Bindungsfrist über mein Fondsvermögen verfügen?

Grundsätzlich ja. Sie müssen aber beachten, dass die Prämie bei Verfügung über das Guthaben innerhalb der Bindungsfrist an den Staat zurückbezahlt werden muss.

Kann ich auch prämienunschädlich innerhalb der Bindungsfrist an mein Guthaben ran?

Ja. Prämienunschädliche Verfügung ist in folgenden Fällen möglich:
- bei Heirat
- bei Arbeitslosigkeit, die seit mind. einem Jahr ununterbrochen besteht und noch andauert
- beim Wechsel in die Selbstständigkeit
- bei völliger Erwerbsunfähigkeit
- bei Tod des Arbeitnehmers oder dessen Ehegatten

Ansprechpartner

Seiten

BLZ 710 610 09
BIC GENODEF1AOE

Schon gehört?

icon-small-orange Mittwoch 01 Feb. ´17
icon-small-orange Sonntag 01 Jan. ´17

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter Abonnieren

Jetzt lesen: Newsletter Ausgabe Februar 2017

Haben Sie Fragen?