Wohnungsbauprämie

Übersicht

Zahlen & Fakten

1 von 3
8,8%
Wohnungsbauprämie pro Jahr

Wohnungsbauprämie
8,8 % pro Jahr

Die Wohnungsbau-Prämie bildet eine Säule der staatlichen Wohnungsbau-Förderung. Sie wird auf eigene Einzahlungen auf ein neues oder bestehendes Bausparkonto nach Ablauf einer 7-jährigen Bindungsfrist ausgezahlt. Die Höhe der Prämie beträgt bei Verheirateten 90 EUR und bei Ledigen 45 EUR pro Jahr.

Voraussetzung für die Gewährung ist, dass der Bausparer im Laufe des Sparjahres das 16. Lebensjahr vollendet hat und innerhalb bestimmter Einkommensgrenzen liegt.

Seit 01.01.2009 ist die Prämienauszahlung an die wohnwirtschafltiche Verwendung der Bausparmittel gebunden.
Für Kunden, die bei Vertragsabschluss unter 25 Jahre sind, entfällt diese Einschränkung.

Fragen und Antworten

Wer ist berechtigt?

Alle natürlichen Personen ab 16 Jahren, die unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind.

Wie hoch sind die Einkommensgrenzen?

Bei Verheirateten darf das zu versteuernde Einkommen die Höhe von 51.200 EUR und bei Ledigen 25.600 EUR nicht übersteigen.

Wie hoch ist die Prämie?

Die maximale Prämie pro Jahr beträgt bei Verheirateten 90 EUR und bei Ledigen 45 EUR. (8,8%).

Wie hoch ist der begünstigte Höchstbeitrag?

Eigene Einzahlungen werden bei Verheirateten bis zu einem Betrag von 1.024 EUR, bei Ledigen bis zu 512 EUR pro Jahr gefördert.

Welche Einzahlungen werden gefördert?

- Eigener Sparbeitrag (mindestens 50 EUR pro Jahr)
- Guthabenszinsen
- Vermögenswirksame Leistungen (Wenn keine Förderung durch Arbeitnehmersparzulage)

Wie wird die Prämie beantragt?

Der Prämienantrag wird jährlich mit dem Jahreskontoauszug an den Kunden versandt und muss anschließend bei der Bausparkasse eingereicht werden. Die Beantragung kann innerhalb von zwei Jahren nach Ablauf des Sparjahres erfolgen.

Wann erfolgt die Gutschrift der Prämie?

Die Prämie wird durch die Bausparkasse beim Finanzamt nach Ablauf der Bindungsfrist angefordert und auf das Bausparkonto ausgezahlt. Voraussetzung ist die wohnwirtschaftliche Verwendung der Bausparmittel.

Kann ich während der Bindungsfrist über mein Vermögen verfügen?

Grundsätzlich ja. Sie müssen aber beachten, dass die Prämie bei Verfügung über das Guthaben innerhalb der Bindungsfrist an den Staat zurückbezahlt werden muss.

Ausnahme:
Bei Vorliegen eines sozialen Härtefalls können Sie ohne Prämiennachteile über Ihr Guthaben verfügen.

Wann liegt ein sozialer Härtefall vor?

Ein sozialer Härtefall liegt vor bei:
- Tod des Bausparers oder des Ehegatten
- mehr als 1-jährige ununterbrochene Arbeitslosigkeit des Bausparers
- mehr als 95%ige Erwerbsunfähigkeit des Bausparers oder des Ehegatten

Wie schnell kann ich an mein Bausparguthaben ran?

Sie haben drei Möglichkeiten:
1. Ihr Bausparvertrag läuft schon länger und befindet sich in der Zuteilungsphase:
zwischen 1 und 3 Monaten
2. Ihr Bausparvertrag hat die Zuteilungsphase noch nicht erreicht:
nach Ablauf einer Kündigungsfrist von 6 Monaten
3. Sie müssen schnell über Ihr Guthaben verfügen, Ihr Bausparvertrag hat die Zuteilungsphase aber noch nicht erreicht:
innerhalb von 10 Tagen (Achtung: Bei dieser Möglichkeit fällt ein Kündigungsdiskount an)

Ansprechpartner

Seiten

BLZ 710 610 09
BIC GENODEF1AOE

Schon gehört?

icon-small-orange Freitag 12 Mai. ´17
icon-small-orange Donnerstag 11 Mai. ´17
icon-small-orange Sonntag 30 Apr. ´17

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter Abonnieren

Jetzt lesen: Newsletter Ausgabe Mai 2017

Haben Sie Fragen?